Thema

Mensch und Organisation in der digitalen Welt

Das Modul ist themenspezifisch in zwei Einheiten unterteilt:

In Teil (a) wird die Beziehung zwischen dem Menschen und der Digitalität durch die Reflexion der eigenen Medienbiografie und Haltung sowohl auf persönlicher Ebene als auch im Kontext der frühkindlichen Bildung beleuchtet. Denn professionell pädagogisches Handeln gründet auch auf individuell biografischem Wissen. Dieses biografische Wissen bedingt auch das Aufgeschlossen sein für neue pädagogische Entwicklungen und neue fachwissenschaftliche Erkenntnisse. Deshalb ist es wichtig, neben dem Wissen über digitale Medien und deren pädagogischen Einsatz, sich als pädagogische Fachkraft auch mit der eigenen Biografie auseinanderzusetzen.

In Teil (b) werden die Kindertageseinrichtung bzw. Kindertagespflege als Organisation in den Blick genommen und Grundlagen des Datenschutzes vermittelt. Die Verankerung der Medienbildung in der Frühpädagogik ist eine organisatorische Aufgabe, die alle Beteiligten einer Einrichtung tangiert. Fragen zum notwendigen organisatorischen Rahmen und zur Entwicklung einer medienbezogenen Einrichtungskultur sowie deren Umsetzung im Team aufgegriffen. Medien zum Thema zu machen und als Werkzeuge in ihre pädagogische Praxis zu integrieren, gilt es diesem Veränderungsprozess in der Einrichtung bzw. im Team ausreichend Raum zu geben.

Nach Abschluss des Moduls 2 „Mensch und Organisation in der digitalen Welt“ empfehlen wir die Inhalte auf der Lernplattform zu vertiefen, um im Anschluss an die Durchführung der weiteren Module die Teilnahmebestätigung zu erhalten.

HIER kommen Sie direkt zur Buchung der Selbstlerneinheiten.

Bitte beachten Sie, dass die Module 2-4 im Rahmen eines Tages-Seminars durchgeführt werden: als Präsenz-, Web- oder Inhouse-Seminar.