Thema

Medienpädagogische Arbeit mit Kindern

Kindliche Lebenswelten im 21. Jahrhundert sind nicht mehr losgelöst von digitalen Medien und dessen Einflüssen zu betrachten. Daher ist es die Aufgabe von pädagogischen Fachkräften, Kinder in ihrer aktuellen und individuellen Lebenswelt wahrzunehmen und kindliche Bildungs- und Aneignungsprozesse medienpädagogisch zu begleiten, damit sie kritisch, reflektiert, selbstbestimmt, kreativ und sozial verantwortlich mit digitalen Medien und ihren Inhalten umgehen lernen. Digitale Medien bieten zahlreiche Möglichkeiten an, die Neugier und Freude von Kindern am Entdecken zu wecken und sie bei der Auseinandersetzung mit der sozialen und dinglich-materiellen Umwelt zu unterstützen. In diesem Zusammenhang können digitale Medien kindliche Bildungs- und Lernprozesse in vielfältiger Art und Weise anregen und erweitern.

Deshalb sollen im Rahmen des Moduls Kompetenzen vermittelt und anhand praktischer Impulse mit Hilfe eines Medienkoffers aufgezeigt werden, wie Kinder in der Nutzung digitaler Medien unterstützt und alltagsintegrierte Medienbildung im Rahmen der Bearbeitung verschiedener Lern- und Bildungsthemen partizipativ integriert werden können. Des Weiteren werden auch die Themen Persönlichkeitsrechte und Kindermedienschutz im Praxiskontext thematisiert.

Nach Abschluss des Moduls 3 „Medienpädagogische Arbeit mit Kindern“ empfehlen wir die Inhalte auf der Lernplattform zu vertiefen, um im Anschluss an die Durchführung der weiteren Module die Teilnahmebestätigung zu erhalten.

HIER kommen Sie direkt zur Buchung der Selbstlerneinheiten.

Bitte beachten Sie, dass die Module 2-4 im Rahmen eines Tages-Seminars durchgeführt werden: als Präsenz-, Web- oder Inhouse-Seminar.